Oper und Konzerte in Rom

Terme di Caracalla


Poltronissima, € 150
Poltrona, € 125
Settore A, € 100
Settore B, € 75
Settore C, € 62



Turandot, Oper von G. Puccini

Turandot, Oper von G. Puccini

Die Thermen von Caracalla (Termi di Caracalla) werden der Schauplatz der Neuproduktion von Turandot sein, dass das Orchester und der Chor des Teatro dell'Opera di Roma in der Sommersaison 2015 präsentieren und das dem großen Maestro Giacomo Puccini gewidmet ist.

Es handelt sich um eine Oper in drei Akten von Giacomo Puccini und dem Libretto von Giuseppe Adami und Renato Simoni, die nach dem Tode von Puccini von Franco Alfano fertig gestellt wurde. Die Uraufführung fand am 25. April 1926 im Teatro alla Scala von Mailand statt. Der Name der Protagonistin „Turandot“ ist persischen Ursprungs und bedeutet „die Tochter des Turán“, eine Region in Zentral-Asien, die Teil des persischen Reiches war. Die Oper basiert auf einem Gedicht der persischen Literatur des großen ägyptischen Dichters Nezami, das von François Pétis de la Croix in seiner Märchensammlung Les mille et un jours (1710-1712, Tausendundeine Tage) aufgenommen wurde. Allerdings wurde aus der ursprünglichen russischen Prinzessin eine kalte und grausame chinesische Prinzessin. Auf der Grundlage dieser Geschichte schrieb Carlo Gozzi eine Tragikomödie, die anschließend  von Friedrich Schiller nachgedichtet wurde. Das Libretto der Oper Turandot von Puccini basiert auf einer Übersetzung ins Italienische des Werkes von Friedrich Schiller. Neben La Bohème, Tosca und Madama Butterfly zählt Turandot zu der vierten meist präsentierten Oper Puccinis und ist sowohl auf den Bühnen Italiens, wie auch weltweit heimisch.

Musikalisch besticht der zweite Akt, wo die Sopranrolle mit hohen Tönen  besonders anspruchsvoll ist. Hervorzuheben ist in diesem Akt auch die Gegenüberstellung von Sopran und Tenor. Weltbekannt wurde die berühmte Arie Nessun dorma aus dem dritten Akt, interpretiert von Tenorgrößen wie Miguel Fleta, Jussi Björling, Mario del Monaco, Franco Corelli oder Luciano Pavarotti um nur einige zu nennen.

Die Handlung spielt im 1000 jährigen China und erzählt die Geschichte der grausamen Prinzessin Turandot, die ihren Anwärtern drei Proben stellt. Wenn sie diese Proben nicht meistern, werden sie enthauptet. Ein unbekannter Prinz (Calaf) löst alle Rätsel korrekt. Er verrät ihr seinen Namen nicht und Turandot befiehlt, dass niemand in Peking schlafen dürfe, bevor der richtige Name nicht ans Tageslicht käme. Nach so viel Blutvergießen kommt es zu einem glücklichen, sehr bewegenden Ende.




image Baths of Caracalla (Terme di Caracalla) / Photo by C.M. Falsini