Oper und Konzerte in Rom




    Mozart Requiem

    Mozart Requiem

    Anlässlich der Osterwoche und dem Gedenktag des Aufenthaltes von Wolfgang Amadeus Mozart in Rom während jener Zeit, wird in der Chiesa All Saints das Requiem in d-Moll (KV 626) des unsterblichen Maestros präsentiert.

    Nach einer Überlieferung zufolge handelte es sich bei der großartigen Seelenmesse um eine Auftragsarbeit eines geheimnisvollen Unbekannten, der seine Identität nicht preisgeben wollte. Als der Komponist im Dezember 1791 verstarb und das Requiem unvollendet hinterließ, vervollständigte Franz Xaver Süssmayr, ein Schüler Mozarts, die Messe.

    Das Requiem von Mozart gilt als die dramatischste Komposition des Komponisten und zählt weltweit zu den meist aufgeführten Requiems. Aus dem genannten Anlass wird dieses brillante Werk von Orchester und Chor der Filarmonica d´Opera di Roma, begleitet von Solisten (Sopran, Tenor, Bass und Mezzosopran) in der neogotischen Kirche All Saints Church, im Zentrum Roms gelegen, präsentiert.

    Orchester und Chor: Filarmonica d´Opera di Roma
    Dirigent:  G. Bianchi
    Tenor: F. Bianchi
    Sopran: M. Di Marco
    Bass: M. Simoni
    Mezzosopran: C. Peregi

    I. Introitus: Requiem aeternam
    II. Kyrie eleison
    III. Sequentia

    • Dies irae
    • Tuba mirum
    • Rex tremendae majestatis
    • Recordare, Jesu pie
    • Confutatis maledictis
    • Lacrimosa dies illa

    IV. Offertorium:

    • Domine Jesu Christe
    • Versus: Hostias et preces

    V. Sanctus:

    • Sanctus Dominus Deus Sabaoth
    • Benedictus

    VI. Agnus Dei
    VII. Communio:

    • Lux aeterna