Oper und Konzerte in Rom

Chiesa Metodista


I, € 34



Italienische Arien und neapolitanische Lieder

Italienische Arien und neapolitanische Lieder

Die Methodistenkirche an der Aeliusbrücke (Engelsbrücke) in Rom wird mit einer Auswahl fantastischer Melodien erfüllt, die von Generationen großer italienischer Komponisten zur Verfügung gestellt werden. Das Konzert Italienische Arien und neapolitanische Lieder vereint zwei wichtige Musiktraditionen, die die italienische Musiklandschaft charakterisieren: die Oper und das neapolitanische Lied. Beide nehmen einen besonderen Platz im Herzen eines jeden echten Fans klassischer Musik ein. Beispiele für jedes der beiden Genres sind dauerhaft mit einigen der größten Komponisten verbunden – von Gioachino Rossini und Gaetano Donizetti bis Giuseppe Verdi und Francesco Paolo Tosti – sowie deren Interpreten – von Enrico Caruso bis Luciano Pavarotti. Die Kombination der beiden Genres ist einfach magisch!

Das Konzert Italienische Arien und neapolitanische Lieder ist der geniale Einfall des Tenors Alessandro Fantini und des Pianisten Giovanni Velluti. Gemeinsam mit einer brillanten Sopranistin huldigen die Musiker auf besonders herzliche Weise der reichen und vielfältigen Musiktradition ihres Heimatlandes. So finden sich Arien aus den epischen großen Opern von Giuseppe Verdi oder Giacomo Puccini sowie aus den unterhaltsamen Werken der Opera Buffa von Gioachino Rossini oder Gaetano Donizetti direkt neben den beliebten neapolitanischen Klassikern ‚Funiculì funiculà‘, ‚O sole mio‘ und ‚O paese d'o sole‘ wieder.

Hohe emotionale Aufladung, ansprechender Inhalt und intensiv gestaltete Melodien und Dynamiken verbinden die beiden Traditionen, um das Konzert der italienischen Arien und neapolitanischen Lieder zu einem zusammenhängenden und überaus erfreulichen Erlebnis zu machen. Dank der passenden Auswahl an Melodien und der inspirierten Darbietung vergehen die 75 Minuten wie im Flug, doch jede einzelne Melodie wird ihre Spuren in Ihrem musikalischen Gedächtnis hinterlassen. Um die Aufführung interaktiv zu gestalten, bietet ein Musiker einen kurzen englischen [deutschen] Kommentar zwischen den Nummern an. Nach dem Konzert sind Sie herzlich zu einem kleinen Aperitif mit Sekt und kleinen kulinarischen Köstlichkeiten eingeladen, bei dem Sie Ihre Eindrücke mit den Künstlern austauschen und noch mehr über das reiche und vielfältige musikalische Erbe Italiens erfahren können.